background

Die besten traditionnellen Aktivitäten in Kolumbien

Während Ihres Aufenthaltes in Kolumbien möchten Sie vielleicht näher mit den Kolumbianern in Kontakt kommen. Nutzen Sie Ihre Reise, um deren traditionnelle Lebensweise und die verschiedenen Aktivitäten in Kolumbien zu entdecken.

Traditionnelle Aktivitäten in Kolumbien

Eine beeindruckende Tradition: die Herstellung von Bejuco-Körben

Besuchen Sie Filandia 30 Minuten vom Salento entfernt. Dort können Sie im Interpretation Center in Bejuco dieses traditionelle Handwerk entdecken.

Sie werden von Wilmar begrüßt, der Sie durch das kleine, sehr gut organisierte Museum führt, das die Körbe entsprechend ihrer Verwendung während der Kaffeeproduktion präsentiert. Dieses Handwerk existiert seit ungefähr 100 Jahren. Es ist daher bereits die sechste Generation, die versucht, die Körbe aus Naturfasern, die “Bejuco” genannt werden, weiterhin herzustellen.

Das Zentrum bietet 3 Arten von Touren an:

  • Besuch des Museums und eine kleine Demonstration der Korbherstellung (Dauer: 1 Stunde)
  • Besichtigung des Museums und Sie stellen selber einen kleinen Korb her(Dauer: 2 Stunden)
  • Einen Ausflug in die Umgebung, um die Bejuco-Staude zu sehen, danach Besichtigung des Museums und Herstellung eines Korbs (Dauer: 4 Stunden)

Es gibt immer noch 30 Handwerker in Filandia, die diese einzigartige Tradition fortzusetzen.

Aktivitäten in Kolumbien

La Giralda, Finca im Eje Cafetero – Kaffee-Aktivitäten in Kolumbien

Nachdem Sie wunderschöne Landschaften im Eje Cafetero bewundert haben, verbringen Sie einige Tage in der Giralda im Dorf Cuchilla del Salado, einer kleinen Kaffeefarm in der Nähe von Manizales, und erfahren Sie alles über die Herstellung von kolumbianischem Schwarzgold: Kaffee. Für uns ist dies eine der besten Aktivitäten in Kolumbien, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten!

Duvier und Carmenza haben immer schon im Kaffee gearbeitet. Sie begannen als Erntehelfer und kauften dann die „Finca“, in der sie arbeiteten. Seit 2 Jahren sind sie glücklich und stolz, Reisende in den Kaffeeproduktionsprozess einzuführen.

Was Ihnen auf den ersten Blick auffällt, ist die Unwirtlichkeit der Landschaft: großartig, aber so feindlich gegenüber der landwirtschaftlichen Produktion. In der Tat werden Kaffeebäume an extrem steilen Hängen gepflanzt, die den Uneingeweihten schwindelig machen. Zwischen der Neigung der Pisten, den Lasten und den Zeitplänen ist die Herstellung von Kaffee, natürlich alles manuell, ein echter Kraftakt.

Bei einem Spaziergang zwischen den Kaffeestauden bringt Ihnen Duvier alles bei, was Sie über den Kaffeeanbau wissen müssen. Er ist eine echte Quelle der Wissenschaft, und wird nicht müde, seine Leidenschaft mit Ihnen zu teilen.

Wenn es dann am Nachmittag noch nicht zu spät ist, nehmen Sie Duvier und Carmenza mit auf eine Tour durch Cuchilla del Salado, ein typisches kleines Dorf, das von Siedlern aus der Region Antioquia auf dem Gipfel eines Berges erbaut wurde.

Am Abend bringt Ihnen Carmenza bei, wie man ein für die Region typisches Gericht zubereitet. Sie beenden diesen Tag mit einer Partie Domino mit der ganzen Familie.

Aktivitäten in Kolumbien

Nehmen Sie an einem Salsa-Kurs teil

Ausser Kaffee, können Sie auch Ihren Aufenthalt in Kolumbien nutzen, um am Karibischen Meer, genauer gesagt in Cartagena, Salsa tanzen zu lernen.

Dieser Tanz, der seinen Ursprung in Kuba hat, ist heute in der gesamten Karibik, insbesondere in Kolumbien, unverzichtbar. Die kolumbianische Salsa mischt verschiedene Einflüsse und wurde durch lokale Rhythmen wie Cumbia oder Vallenato bereichert.

Die Crazy Salsa Tanzschule befindet sich im Zentrum von Cartagena, nur einen Steinwurf vom Glockenturm entfernt. Sie werden Ihren Lehrer Hanner treffen, der Ihnen die 3 grundlegenden Schritte der Salsa beibringt. Nach dieser Unterrichtsstunde werden Sie diesen Tanz so gut beherrschen, dass Sie einen angenehmen Abend in einer der vielen Salsa-Bars in Cartagena verbringen können.

La Comuna 13 in Medellin

Comuna 13 war eines der gewalttätigsten Viertel in Medellin. Es hat sich in weniger als 20 Jahren zu einem der wichtigen Besichtigungsorte in der Stadt entwickelt.

Comuna 13 wurde in den 1980er Jahren von Drogenkartellen kontrolliert und nach dem Tod ihres Anführers Pablo Escobar im Jahr 1993 hat sich nicht viel geändert. Bis Anfang der 2000er Jahre bestritten sich die Paramilitärs, die FARC (Revolutionary Armed Forces) von Kolumbien) und die ELN (Army of National Liberation) die Kontrolle der Zone. Die Umsetzung staatlicher, aber auch lokaler Initiativen, die Verstädterung und neue öffentliche Räume haben wesentlich zur Umgestaltung von Comuna 13 beigetragen.

Street Art, insbesondere Graffiti, ist für die Bewohner zu einem Ausdrucks- und Befreiungsmittel geworden. Es ermöglicht ihnen, ihre Freude, ihre Geschichte und ihre Träume durch diese Art des künstlerischen Ausdrucks zu zeigen.

Die Comuna 13 ist heute ein Beispiel für den sozialen Erfolg der Stadt Medellin.

Aktivitäten in Kolumbien

Guatape und Piedra del Peñol

Wenn Sie nur einen Ausflug außerhalb von Medellin unternehmen können, dann entscheiden Sie sich für diesen.

Nur zwei Stunden mit dem Bus oder dem privaten Transport von Medellin entfernt entdecken Sie die prächtige Stadt Guatape. Die bunten Häuser und die warme Atmosphäre werden Sie sicherlich begeistern.

Es ist einer der schönsten Orte in Kolumbien und hat eine noch majestätischere Überraschung: den Monolithen El Peñol. Dieser riesige Felsen mit einer Höhe von über 200 Metern ist über eine an der Wand angebaute Treppe erreichbar. Die Besteigung ist ein Muss für jeden Aufenthalt in der Region Antioquia, eine der aktiveren Aktivitäten in Kolumbien 🙂

Aktivitäten in Kolumbien

Ein Aufenthalt in der Guajira-Wüste

Besuchen Sie die Wüste Guajira, um die außergewöhnlichen Landschaften zu bewundern und die Kultur der Wayuu zu entdecken, die in diesem Gebiet beheimatet sind. La Guajira ist ein wildes Wüstenland, das sich bis in den hohen Norden Lateinamerikas erstreckt.

Sie werden von Ihrem Guide Emilio empfangen. Seine Familie stammt aus Punta Gallina, dem entlegensten Teil der Guajira-Wüste. Weit weg von den Touristenpfaden haben Sie einen privilegierten Kontakt zu einer Wayuu-Familie, die Sie in ihrem Haus willkommen heißen wird. Hier werden Sie nicht nur traditionnelle Aktivitäten in Kolumbien entdecken, sondern auch eine ganz andere Lebensweise.

Sie werden die Kultur der Wayuu-Ureinwohner und die herrlichen Strände entdecken, an denen die Sanddünen in die Karibik münden.

Besuchen Sie die Salzwiesen von Manaure und Uribia, der indigenen Hauptstadt von Guajira. Sie durchqueren außergewöhnliche Landschaften der Wüste. Auf dem Weg zur größten Sanddüne Lateinamerikas verbringen Sie den Morgen an einem einsamen karibischen Strand mitten in der Wüste. Schließlich sehen Sie den Leuchtturm in Punta Gallina: den nördlichsten Punkt Lateinamerikas.

Aktivitäten in Kolumbien, La Guajira

Hier finden Sie weitere Artikel



KEINE ZEIT ?

Melden Sie sich hier an, um unseren Gratis-Reiseführer

zusammen mit wertvollen Reisetipps zu erhalten!

Null Spam, Ihre E-Mail ist sicher.