background

Phima Voyages engagiert sich gegen den Klimawandel

Warum wir den Klimanotstand erklären ?

Schon seit Jahren hören wir in den Nachrichten die Notwendigkeit, für einen radikalen Klimawandel zu handeln. Die globale Erwärmung hat sich beschleunigt, der Temperaturanstieg hat schwerwiegende Auswirkungen auf unser Leben, auf die Landwirtschaft, auf die Lebensbedingungen, auf die Einwanderungswellen, aber auch auf den Tourismussektor. Mit den diesjährigen australischen Bränden, starken Regenfällen und Erdrutschen in Frankreich, Hurrikanen in den USA und Hitzewellen das ganze Jahr ist es einfach an der Zeit, etwas zu ändern.

Es ist an der Zeit, sich der Konsequenzen unseres menschlichen Handelns bewusst zu werden und darauf zu reagieren.

Es ist notwendig, die Augen zu öffnen und sich des massiven Ressourcenverbrauch bewusst zu werden, sowie Veränderungen herbeizuführen. Bei Phima Voyages arbeiten wir seit unserer Gründung im Jahr 2015 mit der gleichen Politik: Wir versuchen, die negativen Auswirkungen des Tourismus zu verringern, die Umwelt und die Menschen zu respektieren und unsere Reisenden zu sensibilisieren.

Um das Engagement aller an der Tourismusbranche beteiligten Akteure zu kanalisieren, müssen wir einen wirksamen Aktionsplan entwerfen.

Warum folgt Phima Voyages den Prinzipen von “Tourism Declares” ?

Unsere Vision als verantwortungsbewusstes Unternehmen ist es, unsere negativen Auswirkungen zu minimieren. Aus diesem Grund teilen wir dieselben Werte wie “Tourism Declares“: eine globale Kampagne, die Unternehmen im Tourismussektor dazu ermutigt, den Klimanotfall zu anzugehen. Phima Voyages hat die gleichen Ideen. Deshalb berücksichtigen wir die Menschen und ihre Traditionen, aber natürlich auch die Umwelt.

Seit unserer Gründung im Jahr 2015 haben wir eine nachhaltige Tourismuspolitik umgesetzt. Seit 2018 messen wir den finanziellen Impakt unserer Reisenden bei jedem unserer lokalen Partner. Phima Voyages pflanzt Bäume in einem privaten Naturschutzgebiet in der Region Amazonas (ACP Milpuj). Wir sind Travelife Partner zertifiziert und arbeiten derzeit am nächsten Niveau der Zertifizierung.

Einbeziehung unserer lokalen Partner

Phima Voyages hat bereits begonnen, alle internen und externen Partner (wie unsere Mitarbeiter, Lieferanten und lokalen Partner) in unsere Vision eines nachhaltigen Tourismus mit einzubeziehen.

Wir haben eine private Facebook-Gruppe eingerichtet, in der wir Best Practices und Informationen austauschen können. Sie dient aber auch dazu, alle auf dem Laufenden und motiviert zu halten. Mit unserem Engagement gegen den Klimawandel werden wir sie nun ermutigen, sich ebenfalls dem Ziel von „Tourism Declares“ anzuschließen, und unsere CO2-Emissionen gemäß den Empfehlungen des IPCC zu reduzieren.

Wir müssen anfangen, Änderungen vorzunehmen. Dies beinhaltet das Setzen von Zielen und ständigen Verbesserungen, mit Verantwortung und Ehrlichkeit.

Deshalb erklären wir den Klimanotstand.

Mit der Erklärung des Klimanotfalls verpflichten wir uns öffentlich zu den folgenden fünf Maßnahmen gegen den Klimawandel:

  1. Der Entwicklung eines Klimanotfallplans, in dem wir erläutern, wie wir unsere Auswirkungen auf das Klima verringern können
  2. Unser Engagement und unsere Fortschritte öffentlich zu teilen
  3. Unsere CO2-Emissionen zu reduzieren
  4. Mit anderen zusammen zu arbeiten
  5. Für den Wandel im allgemeinen einzutreten, nicht nur für den Klimawandel. Wir müssen zuerst die Notwendigkeit eines Systemwechsels in der gesamten Branche anerkennen. Als nächstes wollen wir dringende regulatorische Maßnahmen fordern, um den Übergang zum kohlenstofffreien Flugverkehr zu beschleunigen.

Hier finden Sie weitere Artikel



KEINE ZEIT ?

Melden Sie sich hier an, um unseren Gratis-Reiseführer

zusammen mit wertvollen Reisetipps zu erhalten!

Null Spam, Ihre E-Mail ist sicher.