Nachhaltigkeit und Verantwortung

Sustainability

Nachhaltigkeit und Verantwortung

Phima Voyages nimmt sein Engagement für Nachhaltigkeit sehr ernst. Als Reiseagentur glauben wir, dass es unsere Mission ist, Begegnungen zwischen Reisenden und Einheimischen zu schaffen, damit Reisende Peru mit all seinen Facetten und nicht nur die archäologischen Stätten entdecken.

In dieser Hinsicht bereiten wir mit unseren Kunden massgeschneiderte Reisen vor, die u.a. mehrere Tage in Privatunterkünften, und somt das völlige Eintauchen in die peruanische Kultur umfassen können. Oder aber traditionelle Aktivitäten beinhalten, die leicht zu einer „klassischeren“ Tour hinzugefügt werden können.

Der Vorteil ist auf beiden Seiten:

  • Die Peruaner sind stolz darauf, ihre Bräuche und Traditionen zu teilen und interessierte Reisende zu begrüßen. Das Geld, das sie verdienen, hilft ihnen, ihre täglichen Lebensbedingungen zu verbessern.
  • Reisende erhalten einen unglaublichen Einblick in den typischen peruanischen Lebensstil und kehren mit schönen Erinnerungen nach Hause zurück.

 

 

Wie erreichen wir dieses Ziel : Nachhaltigkeit ?

Soziokulturell

Auf der soziokulturellen Seite treffen wir die lokalen Gemeinden und ländliche Einzel-Unternehmer, um das Bewusstsein dafür zu schärfen, dass Reisende sehr an ihren Traditionen und ihrem Lebensstil interessiert sind. Daher ist es wichtig, ihre Kultur zu pflegen.

Wir erklären auch, wie wichtig es ist, die Umwelt zu schützen, indem wir die örtlichen Gepflogenheiten und Bräuche weiterverwenden. Jede motivierte Gemeinde oder jeder Unternehmer auf dem Land kann an der Entwicklung eines nachhaltigen Tourismus und der Erhaltung der Umwelt teilnehmen.

Phima Voyages begleitet dann seine lokalen Partner an der Ausarbeitung. Das kann entweder die Eröffnung eines Gästezimmers sein oder eine traditionelle Aktivität, um Besucher im Dorf willkommen zu heißen. Unsere Kunden können mehrere Nächte in einer Gastfamilie verbringen. Damit entdecken sie deren täglichen Lebensstil und nehmen an einer landwirtschaftlichen oder traditionellen Aktivität teil.

Als Beispiel bietet Phima eine zweistündige Aktivität im Dorf Leymebamba an, in dem die Reisenden die Webmethode der Vorfahren kennenlernen können, aber auch den Färbeprozess und erfahren, woher die Wolle stammt.

Phima Voyages strebt in seiner nachhaltigen Geschäftspraxis ausdrücklich die Chancengleichheit für alle anwesenden und potenziellen Mitarbeiter an und diskriminiert daher niemanden wegen seiner Mitgliedschaft oder Zugehörigkeit zu Gewerkschaften oder politischen Parteien. Darüber hinaus haben alle unsere Mitarbeiter einen Arbeitsvertrag, der ihnen eine soziale Sicherheit gibt. Dieser Arbeitsvertrag bietet ihnen einen regulären Lohn und zwei freie Tage pro Woche.

 

Ökologie

Ein weiterer wichtiger Punkt des ländlichen Tourismus ist der Respekt von Mensch und Natur. Deshalb bietet Phima Voyages Aktivitäten und Ausflüge mit geringen ökologischen Auswirkungen an. Alle unsere Wanderungen werden von peruanischen Reiseführern (die Englisch sprechen) begleitet, die die Geschichte und Zivilisationen ihres Heimatlandes perfekt kennen.

Wandern mit einem Führer gibt Ihnen die Gelegenheit, viel mehr über die Umwelt und die lokalen Pflanzen zu lernen. Gleichzeitig ist es eine großartige Möglichkeit, ökologische Tipps zu verbreiten, wie den Wanderweg nicht zu verlassen und keine Spuren (Abfall) zu hinterlassen. Jeder Kunde verpflichtet sich, das Ökosystem zu schützen und zu respektieren, indem er die Erklärungen und Anweisungen seines Reiseführers befolgt.

Darüber hinaus schenkt Phima seinen Kunden, die während ihrer Reise mit einem Reiseleiter und einem privaten Fahrer unterwegs sind, eine wiederverwendbare Wasserflasche. Leider ist das peruanische Wasser nicht trinkbar. Statt viele Plastikflaschen zu kaufen, kann der Kunde seine Flasche aus der großen 22-l-Wasserflasche im Kofferraum des Autos füllen. So reduzieren wir den Plastikverbrauch und bieten den Kunden ein nützliches Geschenk.

Um die CO2-Auswirkungen auf Flugreisen zu verringern, empfehlen wir unseren Kunden, mindestens 15 Tage, wenn möglich sogar länger, nach Peru zu reisen.

Die Tourismusbranche hat nicht nur soziokulturelle und ökologische Auswirkungen, sondern auch wirtschaftliche und soziale Auswirkungen in Peru.

Wirtschaftliche und soziale Auswirkungen

Die Tourismusbranche ist ein wesentlicher Wirtschaftszweig eines Landes. Von Januar bis April 2018 zählte Peru mehr als 1 543 000 internationale Besucher, das sind 22% mehr Besucher als im Vorjahr. Dieser Trend für Reisen nach Südamerika ist eine große Chance für Peru. Nachhaltiger Tourismus ist ein Entwicklungsinstrument für die Verbesserung der kulturellen Vielfalt, des kulturellen Erbes und den Wirtschaftsbedingungen.

Durch Reisen mit Nachhaltigkeit kommt es zu Begegnungen und Erfahrungen mit den Einheimischen in ihrem täglichen Leben. Reisen in abgelegene Gemeinden tragen dazu bei, ein zusätzliches Einkommen für die dort lebenden Menschen sowie neue Beschäftigungs- und Einkommensquellen zu schaffen.

Fazit der Nachhaltigkeit

Nachhaltiges Tourismuswachstum wertschätzt natürliche und kulturelle Ressourcen, trägt zur Diversifizierung der lokalen Wirtschaft bei, integriert Frauen, verbessert die tägliche Lebensqualität.

Phima Voyages sieht Tourismus als einen Weg, um Frauen besser in den Wirtschaftsaufschwung zu integrieren (durch Gästezimmer z.B.). Somit lässt sich auch die Ungleichheit der Geschlechter in ländlichen Gebieten abbauen. Deshalb ist für uns das Wissen der Frauen vor Ort so wichtig. Durch Workshops wie Weben, Backen oder rund um den Kaffee beziehen wir sie mit ein.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die drei Verantwortungsprinzipien Umwelt, Wirtschaft und Soziokultur voneinander abhängen.

Zusammen sorgen sie für ein gesundes Gleichgewicht und Nachhaltigkeit.

Copyrighted Image