Reisebericht #3: Die Hochburg von Kuelap

Kuelap Peru

Reisebericht #3 : Die Hochburg von Kuelap

Heute auf dem Programm: Besuch der Hochburg von Kuelap, ein symbolträchtiger Ort in Nord-Peru.

Am Morgen treffen wir uns um 8:30 Uhr, aber bis sich alle eingefunden haben dauert es etwas länger und wir starten gegen 9:00 Uhr. Wir fahren mit Turismo Explorer, einer Agentur, die mehrere Tagesausflüge mit spanischer und englischer Führung anbietet.

Der Blog-Teil von Phima Voyages ist eine wahre Goldmine an Informationen und Orten, die es im Norden von Peru zu besichtigen gibt. Um keinen Artikel zu verpassen und um unseren gratis Reise-Führer über die 10 wichtigsten Sehenswürdigkeiten im Norden von Peru zu bekommen, bitte einfach hier klicken. 

Die Tour nach Kuelap, mit einer Hin- und Rückfahrt von Chachapoyas aus + Eintritt in Kuelap + Führung + Mittagessen kostet 85 Soles (circa 23 Euro).  Heute ist der Minibus voll und wir sind circa zehn Personen, die die Führung mitmachen + ein Backpacker aus Frankreich, den wir auf dem Weg auflesen und dem anscheinend nicht bewusst war, wie schwierig der Zugang zu diesem Ort zu Fuß sein wird.

Unser heutiger Reiseführer heißt Jeffrey. Es ist zwar nicht aus der Region, aber er spricht ebenfalls Französisch und schlägt uns deshalb vor alles zu übersetzen. Wir beruhigen ihn und teilen ihm mit, dass wir Spanisch sprechen und er nicht alles wiederholen muss.

Kuelap Chachapoyas

Ankunft am Fuße der Hochburg von Kuelap

Anfahrt nach Kuelap

Die Fahrt bis Kuelap dauert zwischen 2 und 2,5 Stunden. Während der ersten Stunden fahren wir bergab von Chachapoyas in Richtung Tingo Nuevo.  Von diesem Dorf aus wird die Straße am Berghang sehr eng und beeindruckend! Für die Warriors, die auf eigene Faust los möchten, gibt es eine Trekking-Strecke von 8,9 km (circa 4 bis 5 Stunden), die komplett bergauf nach Kuelap führt.

Um den Zugang zur Hochburg zu erleichtern, wird derzeit auch noch eine Seilbahn (die erste in Peru !) gebaut. Diese wird den Zugang zum Höhepunkt des Berges von Tingo Nuevo aus in nur 20 Minuten ermöglichen und die Ankunft wird direkt am Fuße der Zitadelle sein.

forteresse-de-kuelap-perou

Einige Ruinen des oberen Teils der Hochburg von Kuelap

Circa eine halbe Stunde vor Ankunft halten wir an und bestellen das Essen, welches wir bei der Rückfahrt zu uns nehmen werden. Dies wird häufiger während des Aufenthaltes passieren, da die Orte nicht sehr touristisch sind und die Restaurants nicht immer nahe sind. Sehen Sie also immer vor, etwas zum Futtern in Ihrem Rucksack zu haben, wie Müsliriegel, Bonbons und natürlich Wasser (viel Wasser!).

Es ist vorgekommen, dass wir erst um 15 Uhr oder 16 Uhr essen konnten und mit der Hitze, der Höhe, dem Wandern kann man ziemlich schnell müde werden. Ich weiß, wovon ich spreche, da es mir genau an diesem Tag passiert ist!

Besuch von Kuelap

Wir erreichen Kuelap gegen 11 Uhr und wir starten mit dem Aufstieg der Stufen, die zum Eingang der Hochburg führen. Dieser befindet sich ungefähr zwanzig Minuten Fußmarsch vom Parkplatz entfernt. Sie haben auch die Möglichkeit ein Pferd zu mieten. Damit können Sie bis zur Mauer der Zitadelle reiten, jedoch müssen Sie den Besuch der Zitadelle im Inneren zu Fuß machen.

Auf dem Weg werden wir von einem älteren Peruaner überholt. Er gibt uns das Geheimnis preis, um auf den Pfaden in der Höhe spazieren zu gehen: Ein kleiner Flachmann mit Alkohol! Ich könnte Ihnen nicht sagen, um welchen Alkohol es sich dabei handelt. Fest steht, dass es funktioniert: Er hat den Besuch immer an erster Stelle gemacht und dabei alles mit seinem Tablet gefilmt.

Kuelap site archéologique Chachapoyas

Die Effekte des berühmten peruanischen Alkohol

Bei unserer Ankunft verstehen wir den ganzen Sinn des Wortes “Chachapoya”, welches auch als “Krieger der Wolken” übersetzt werden kann. Die Stadt gipfelt auf 3 000 Meter Höhe und bietet eine strategische Aussicht auf das gesamte Tal. Man hat das Gefühl, man könnte die Wolken berühren.

Interessant !

Eine Mauer umzingelt die Stadt und hat teilweise 20 Meter Höhe. Als wir die Zitadelle betreten, ist die Überraschung groß. Sie ist wirklich sehr umfangreich und umfasst nicht weniger als 400 Rund-Bauten. Wir dachten nicht, dass es so weitreichend ist. Der Besuch wird 2,5 Stunden dauern. Unser Führer ist wirklich toll und hat viele Geschichten zu erzählen. Er hat auch mehrmals versucht, die Anderen zu überzeugen, die kleinen Franzosen auf dem Altar zu opfern. Aber dieses Mal kommen wir noch davon!!

voyage-perou-kuelap

Ruinen von Kuelap

Gegen 14:30 Uhr nehmen wir erneut den Bus, um essen zu gehen. Nach circa 1 Stunde Pause ist es Zeit für die Anderen zurück nach Chachapoyas zu gehen, aber nicht für uns! Wir werden in Tingo Viejo abgesetzt, ein Dorf am Fuße des Berges. Dort werden wir von Oscar erwartet und verbringen die nächsten 2 Nächte in der Estancia de Chillo!

kuelap-nord-du-perou

Von Kuelap aus ist die Aussicht wunderschön!

Hochburg von Kuelap – Praktische Infos

  • Preis für die Tour in Kuelap von Chachapoyas aus: Fahrt, Führung, Essen und Eintritt der Stätte inklusive 85 Soles (23 Euro).
  • Von Chachapoyas aus circa 2 Stunden Fahrt bis nach Kuelap.
  • Eine Seilbahn von Tingo Nuevo aus ist derzeit in Bau, wodurch der Zugang erleichtert werden wird. Preis für ein Ticket: 20 Soles, Eröffnung voraussichtlich März 2017.
  • Möglichkeit für Trekking von Tingo Viejo aus, um die Hochburg zu erreichen. 8,9 km, 4 bis 5 Stunden Aufstieg.

 Dieser Artikel ist die deutsche Übersetzung des Artikels erschienen auf Voyage Perou.info.

Weitere Artikel :

 


«

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Copyrighted Image