Trinkgeld in Peru

Trinkgeld in Peru – was gibt es zu beachten ?

In einigen Ländern, wie den USA, ist es üblich, Trinkgeld für Dienstleistungen zu geben. Doch diese kulturelle Praxis ist nicht so verbreitet in anderen Länder, in denen das Trinkgeld nicht so häufig ist. Also haben wir diesen Artikel geschrieben, damit Sie sich ein Bild machen können, denn in Peru ist Trinkgeld nicht obligatorisch.

Wir haben uns entschieden, in unserem Artikel Trinkgeld in Soles anzugeben, denn besonders im nördlichen Teil werden Sie Ihre Zeit grösstenteils in einer ländlichen Umgebung verbringen, somit werden Sie in bar und in Soles bezahlen.

 ==>  1$= 3,25 Soles  <==

Der Blog-Teil von Phima Voyages ist eine wahre Goldmine an Informationen und Orten, die es im Norden von Peru zu besichtigen gibt. Um keinen Artikel zu verpassen und um unseren gratis Reise-Führer über die 10 wichtigsten Sehenswürdigkeiten im Norden von Peru zu bekommen, bitte einfach hier klicken. 

 

Lima herboriste

 

In Restaurants: 5 – 10% der Gesamtrechnung

In guten Restaurants können Sie zwischen 5 und 10% der Rechnung als Trinkgeld geben. Wieviel Sie schliessendlich geben, hängt davon ab, wie sehr Ihnen der Service gefallen hat.

 

Taxifahrer: Generell kein Trinkgeld

Taxis in Peru haben keine Taxameter, deshalb ist es wichtig, dass Sie den Fahrpreis vereinbaren, bevor Sie ins Auto steigen. Da es keine festen Preise gibt, ist es üblich, den Preis zu feilschen. Somit erwarten Taxifahrer nicht, ein Trinkgeld zu erhalten.

 

Reiseführer: 10 bis 30 Soles pro Tag

Wenn Sie an einer halbtägigen Gruppenreise teilgenommen haben, können Sie zwischen 10 und 20 Soles Trinkgeld geben.

Sollte es ein Ganztagesausflug oder eine private Tour gewesen sein und Sie waren mit der Führung zufrieden, sind zwischen 20 bis 30 Soles angebracht.

 

Private Fahrer: 15 bis 30 Soles pro Tag

Denken Sie daran, dass es viel Geduld und Geschick erfordert, durch den peruanischen Verkehr zu steuern. Wenn Ihr Fahrer einen guten Job gemacht hat, wird ein gutes Trinkgeld sehr geschätzt.

 

 

Hotels: 1 bis 3 Soles pro Tag

Trinkgelder in Hotels variieren je nachdem, wie “touristisch” die Hotels sind. Zum Beispiel sind die Angestellten in grösseren Hotel-Ketten und Luxushotels wie z.B. das Hotel El Libertador in Trujillo oder die Casa-Andina Hotels an regelmäßige Trinkgelder gewöhnt.

Im Gegensatz dazu erhalten Angestellte in kleineren, familiären oder lokalen Hotels oft keine Trinkgelder. Dafür werden diese Ihre Geste um so mehr zu schätzen wissen.

Sie können 3 Soles pro Koffer den Concierges überlassen. Für Zimmermädchen rechnen Sie mit 1 bis 3 Soles pro Nacht.

 

Treks: zwischen 160 Soles für Träger und 210 Soles für Köche pro Wanderung / Gruppe

Dies ist eine allgemeine Empfehlung für einen normalen 4-tägigen Trek.

Wenn Ihre Träger sich gut um Ihre Sachen gekümmert haben können Sie Ihnen ca. jeweils 160 Soles als Tringkeld geben. Hat Ihr Koch eine gute Auswahl an Gerichten zubereitet und gut an die Bedingungen des Treks angepasst, können Sie ihm ein Trinkgeld von 210 Soles geben.

In den meisten touristischen Regionen Perus werden Trinkgelder erwartet. Es ist jedoch wichtig, dass Sie sich niemals verpflichtet fühlen, Trinkgeld zu geben. Sie entscheiden selbst, wann ein Trinkgeld angebracht ist.

 

Weitere interessante Artikel:

 

Trinkgeld in Peru
5 (100%) 1 vote

«

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Copyrighted Image