fbpx
background

Beeindruckende Gocta-Wasserfälle !

Ausflug nach Gocta, dem 3. höchsten Wasserfall der Welt

Wo genau liegt Gocta ?

Die Wasserfälle von Gocta gehören zu den höchsten der Welt und wurden erst 2002 vom Deutschen Stefan Ziemendorff entdeckt ! Selbstverständlich kannten die Einheimischen die Wasserfälle schon viel länger, aber aus Aberglauben und Gewohnheit wurden sie nie vermessen. Man gelangt nach Gocta entweder ans erste Niveau über das Dorf von San Pablo oder aber über das Dorf Cocachimba und dann ans Becken des Wasserfalls. Das ist heute unsere Ausflugsroute !

Der Blog-Teil von Phima Voyages ist eine wahre Goldmine an Informationen und Orten, die es im Norden von Peru zu besichtigen gibt. Um keinen Artikel zu verpassen und um unseren gratis Reise-Führer über die 10 wichtigsten Sehenswürdigkeiten im Norden von Peru zu bekommen, bitte einfach hier klicken. 

  Gocta Stefan Ziemendorff    Dorf San Pablo, Gocta, Amazonas.

Cocachimba liegt eine Autostunde von Chachapoyas entfernt, der Hauptstadt der Region Amazonas im Norden von Peru, auf 1 800 Höhenmeter. Der Wald, der nach Gocta führt, ist ein zerbrechliches Ökosystem. Die örtlichen Bauern brennen den Naturwald auf  ihren Grundstücke nach und nach ab, um ihre Pflanzflächen zu erneuern. Deshalb ist heute ein grosser Teil des Waldes in Kommunalbesitz und somit unter Naturschutz. Der Jugendklub ist gerade dabei, neue Bäume am Weg entlang zu pflanzen.

Auf dem Weg nach Gocta

Wir kommen gegen 9 Uhr 30 in Cocachimba an und wandern mit unserem Führer los. 5 km Wanderung durch den Wald ! Der Weg ist in sehr gutem Zustand, aber was für eine Steigung ! Die ersten 2 km sind wirklich hart, es wird zwischen steilen Aufstiegen und genauso steilen Bergab-Stücken abgewechselt. Da wir den gleichen Weg wieder zurück müssen, entscheiden wir uns, nach Pferden für den Rückweg zu fragen. Wir haben Glück, es gibt noch Pferde für jeden von uns !

wasserfall, Amazonas      Wandern in Gocta, Nord Peru

Auf unserem Hinweg sind wir fast ganz alleine. Wir sehen viele verschieden Vogelarten, aber nur Maxime, als Vorläufer, sieht einen Gallito de las Rocas. Leider sehen wir auch keinen Kolibri Cola de Espatula (Wundersülfe). Unser Führer erklärt uns, dass wir mehr Chancen haben, wenn wir um 6 Uhr morgens loslaufen ! Kurz vor der 2. Brücke ist ein Ort, an dem es nur so von vielfarbigen Schmetterlingen wimmelt. Noch nie habe ich so viele in Freiheit gesehen ! Momentan ist hier in Amazonas Trockensaison, aber überall in den Bäumen wachsen Orchideen und Bromelien, was unserer Wanderung etwas Mystisches gibt.

Wir erreichen das Becken des Wasserfalls Gocta nach ungefähr 2 Stunden und 15 Minuten, erschöpft, aber glücklich ! Die Wanderung ist eigentlich als moderat ausgeschrieben, aber für untrainierte Wanderer wie uns, ist es doch ein Meisterwerk. Je näher wir dem Wasserfall kommen, um sie mehr wird uns bewusst, wie hoch er ist. Ab einem bestimmten Punkt sieht man nur noch den 2. Teil des Wasserfalls, der ca. 560 m hoch ist. Das Becken ist riesig, und natürlich gibt es immer diejenigen, die sich gerne unter die “Dusche” stellen. Wir lachen über die Schreie, denn das Wasser ist natürlich eiskalt !

Gocta, Amazonas, Norden von Peru     Ausritt nach Gocta

Nach einer intensiven Photo-Session der Wasserfälle von Gocta, im Norden von Peru, finden wir uns ein ruhiges Plätzchen für unser Picknick. Selbstverständlich nehmen wir unseren Abfall wieder mit uns mit. Jetzt noch 2 km selber wandern bis zu dem Punkt, von wo aus wir zu Pferd weiter reiten werden. Plötzlich haben wir eine ganz andere Perspektive und Aussicht auf den Wasserfall und die umliegende Umgebung. Am nächsten Tag spüre ich Muskeln, von denen ich nicht einmal wusste, dass es sie gibt !

Weitere Artikel :

Hier finden Sie weitere Artikel



KEINE ZEIT ?

Melden Sie sich hier an, um unseren Gratis-Reiseführer

zusammen mit wertvollen Reisetipps zu erhalten!

Null Spam, Ihre E-Mail ist sicher.