background

Komfort-Reise in der Region Amazonas

Eine Privatreise mit allem Komfort ca. 7 Tage

Highlights

Auf dieser wunderbaren Komfort-Reise Amazonas werden Sie die Region Amazonas im Norden von Peru durch ihre Bewohner kennen lernen, aber auch durch die Besichtigung von Vor-Inka archäologischen Stätten und die Entdeckung von einzigartigen Naturschauspielen. Dieses “Eintauchen” in die Kultur der Chachapoya wird Ihren Aufenthalt im Norden von Peru unvergesslich machen.

  • Reise mit privatem Transportmittel und Englisch-sprachigem Reiseführer 
  • Gute 3-Sterne Hotels
  • City Tour Chachapoyas
  • Töpferdemonstration in Huancas
  • Ein Atelier mit einem lokalen Skulptur-Künstler, bei dem Sie einen Mini-Sarkophagen bemalen
  • Besichtigung der Festung von Kuelap, der Wolkenkrieger der Chachapoya
  • Wanderung zu den beeindruckenden Sarkophagen von Karajia
  • Wanderung zum Wasserfall Gocta, einem der höchsten der Welt

Detaillierte Reiseroute

Tag 1 : Chachapoyas

Sie kommen eigenständig in Chachapoyas an. Empfang am Busbahnhof oder am Flughafen von Chachapoyas und Transfer zu Ihrem Hotel.

Chachapoyas

Tag 2 : City Tour Chachapoyas und Huancas

Nach dem Frühstück, City Tour in Chachapoyas. Besichtigung des historischen Zentrums, der Fussgängerzone mit den schönen Holzbalkonen an den Kolonialhäusern, des Mumien-Museums, des Plaza de Armas.

Mittagessen.

Danach Transfer nach Huancas, dem Dorf, das für seine Kochkeramik-Tradition bekannt ist, die schon seid über 500 Jahren besteht. 2012 wurde diese Tradition zum Nationalkultur-Erbe ernannt. Die Damen der Vereinigung empfangen uns und zeigen uns alle Geheimnisse der Töpferei in ihrem Atelier. Von Huancas aus geht’s zum Canyon von Sonche, dem grössten Canyons Südamerikas.

Tag 3 : Leymebamba – Museum und Handwerkskunst zum Anfassen

Heute fahren wir nach Leymebamba (3 Stunden Fahrt). Bei unserer Ankunft machen wir eine kleine Dorftour und besichtigen die Weberdamen von Leymebamba. Sie erklären uns den Fabrikationsprozess der Wolle, vom Schaf übers Färben und Weben bis hin zum Endprodukt.

Vom Dorfzentrum aus gehen wir zum Museum von Leymebamba, das ein paar Kilometer ausserhalb liegt. Es ist seit 2000 geöffnet und beherbergt die 219 Mumien, Keramik, Stoffe und Holzskulpturen der Chachapoya Zivilisation, die 1997 bei Ausgrabungen an der Lagune der Kondoren gefunden wurden.

Mittagessen.

Nachmittags Besichtigung des Hauses des Holz-Künstlers Miguel Huaman, das nur 30 Minuten vom Museum und dem Restaurant entfernt ist. Wir haben die Gelegenheit, unsere eigene Holzreplika zu bemalen, inspiriert von den Figuren, die in der Lagune gefunden wurden.

Zurück nach Leymebamba und etwas Freizeit.

Tag 4 : Befestigte Stadt Kuelap

Nach dem Frühstück, Transfer nach Kuelap. Diese Festung wurde zwischen 500 und 800 nach JC auf einem Felsen auf 3 000 m Höhe gebaut. Sie ist also ca. 1 000 Jahre älter als der Machu Picchu, im Süden von Peru !

Kuelap ist der wichtigste archäologische Komplex in der Region Amazonas, im Norden von Peru, und zeigt über 450 Rundhaus-Ruinen, über 20 m hohe Mauern und eine ganze Reihe noch ungelöster Mysterien.

Nach der Besichtigung von Kuelap, Mittagessen in Nuevo Tingo. Dann Rückfahrt nach Chachapoyas (ca. 3 Stunden).

Tag 5 : Sarcophage von Karajia

Heute geht es zu den Sarcophagen von Karajia. Zuerst Transfer nach Luya und von dort nach Cruz Pata. Im Dorf angekommen wandern wir ca. 30 Minuten durch die ländliche Umgebung, lernen über die örtliche Landwirtschaft un den Kartoffelanbau und wie sich die Einheimischen an den Tourismus anpassen. Wenn wir bei den Sarcophagen angekommen sind, erklärt uns unser Führer alle Einzelheiten der sechs Sarcophage, die ca. 600 Jahre alt sind und erst 1987 vom peruanisch-deutschen Archäologen Federico Kauffmann Doig wieder entdeckt wurden.

Auf dem Rückweg essen wir im Hotel Tambo Sapalachan zu Mittag, bevor es zurück geht nach Chachapoyas.

Karajia Voyage au nord du Pérou

 

Tag 6 :  Wanderung zum Wasserfall Gocta

Nach dem Frühstück, einstündige Fahrt nach Cocachimba. Von hier aus geht es dann zu Fuss oder per Pferd zu den Wasserfällen von Gocta. Die verschiedenen Aussichtspunkte auf dem Weg zeigen jeweils beeindruckende Fazetten dieser 711 m hohen Wasserfälle. Auf dem 3-stündigen Weg (einfach) können wir Schmetterlinge, wilde Orchideen und Bromelien, und mit etwas Glück auch einen Gallito de las Rocas oder den berühmten Kolibri Cola de Espatula (Wundersülfe) bewundern.

Mittagessen in Cocachimba und Rückfahrt nach Chachapoyas.

Wasserfall Gocta, Nordperu

 

Tag 7 : Chachapoyas und Abreise

Nach dem Frühstück, Transfer zum Busbahnhof oder zum Flughafen in Chachapoyas und Ende unserer Serviceleistungen.

 

Budget

 

Unsere Reiseprogramme sind dazu gedacht, Sie für Ihre Reise in den Norden von Peru zu inspirieren und Ihnen zu zeigen, wie vielfältig diese Regionen sind.

Wir gestalten dann zusammen mit Ihnen Ihre Wunschreise, genau massgeschneidert auf Ihre Interessen, Hotelkategorie, Transportmittel und Reisedauer. Sie entscheiden auch, ob Sie lieber alleine und unabhängig reisen möchten oder einen privaten Reiseführer wünschen, der Ihnen die Geheimnisse Perus zeigen kann.

Schreiben Sie uns an info@phimavoyages.com oder über unser Kontaktformular. Wir antworten Ihnen innerhalb von maximal 24 Stunden.

 

Im Programm inbegriffen:

  • Englisch-sprachiger Reiseführer und lokaler Orientador in Spanisch
  • Privater Transport
  • Eintritte zu allen touristischen Attraktionen
  • 6 Übernachtungen im Doppelzimmer in 3 Sterne-Hotels
  • Mahlzeiten wie angegeben
  • Persönliche Unterstützung während der ganzen Tour

Nicht inbegriffen:

  • Mahlzeiten, die nicht im oben-genannten Programm erwähnt sind
  • Trinkgelder
  • Alkoholische Getränke
  • Zusätzliche Ausgaben für Souvenirs oder Handwerksarbeiten



background


Bereiten Sie jetzt die Reise Ihrer Träume vor


Ihre maßgeschneiderte Reise