Über uns – wer steckt hinter Phima Voyages ?

Phima Voyages – eine verantwortungsbewusste Agentur für und in Nord-Peru

Sie kennen Peru ? Bestimmt haben Sie schon viele Fotos des Machu Picchu gesehen, auch von Arequipa und dem Titicaca-See gehört. Aber kennen Sie auch Nord-Peru ? Nein ? Keine Sorge, da sind Sie nicht der oder die Einzige 🙂 Deswegen spezialisieren wir uns auf Reisen in den Norden von Peru und haben Phima Voyages gegründet.

In Nord-Peru haben Sie die Gelegenheit, wunderbare Begegnungen mit herzlichen Leuten zu machen, mit örtlichen Künstlern und Kunsthandwerken auszutauschen und auch in jahrhunderte alte Geschichte einzutauchen. Zivilisationen, die vor den Spaniern aber auch vor den Inka an der Macht waren, haben ihre Fuss-Spuren hauptsächlich in den nördlichen Gebieten hinterlassen. Mehrere davon sind heute als UNESCO Weltkultur-Erbe bekannt.

Wir arbeiten eng mit unseren örtlichen Partnern zusammen (Hotels, Fahrern, Reiseführer und örtliche Agenturen), die genau wir wir mit der peruanischen Regierung in direkter Beziehung stehen, um einen verantwortungsbewussten und gerechten Tourismus zu entwickeln.

 

Verantwortungsbewusster Tourismus, was heisst das ?

Für uns heisst das, dass wir wo immer möglich mit Einheimischen zusammenarbeiten und diesen natürlich auch einen angemessenen Preis bezahlen. Deswegen beinhalten unsere Reisen auch immer etwas besonderes für Sie (wie ein Austausch mit einer Familie oder eine traditionnelle Aktivität wie Weben), und gleichzeitig hilft diese Begegnung auch unseren Partnern vor Ort, wie z.B. den Fahrern, Führern und Homestays. Sie können somit einerseits ihre täglichen Lebensbedingungen verbessern und andererseits ihre Traditionen und Gebräuche an ihre Kinder weiterreichen. Selbstverständlich ist diese Art von Reise nur als Individualreise oder mit kleinen Gruppen möglich, nie als Massentourismus. Und es ist wichtig, alles im Vorfeld zu planen.

Wir glauben, dass Tourismus für beide Parteien förderlich sein sollte (für Reisende und Einheimische). Deswegen sind unsere Programme auf Austausch und Begegnungen aufgebaut.

 

Wer steckt hinter Phima Voyages ?

Philippe und Martina Capel, ein deutsch-französisches Ehepaar hat PhiMa Voyages 2015 gegründet, als sie nach 4 Jahren Weltreise mit ihren zwei Söhnen in Nord-Peru landeten. Beide kommen aus der Tourismus-Branche, haben aber auch Zeit damit verbracht, in örtlichen ONGs in Latein-Amerika zu unterrichten. Schon immer waren sie daran interessiert, andere Länder und Kulturen durch persönliche Erfahrungen zu entdecken.

Heute sehen sie ihre Mission darin, personalisierte Reiserouten zu planen, die Ihnen die Möglichkeit geben, mit Einheimischen in Kontakt zu kommen. Durch Gespräche, Workshops und Erfahrungen können sowohl Reisende als auch Peruaner voneinander lernen und wachsen.

 

Martina kümmert sich um Online Marketing und Sales mit den internationalen Reise-Agenturen und Tour Operator-Partnern. Sie ist für Reservierungen aus dem deutschen Markt zuständig.

Was ist Dein Lieblingsort in Nord-Peru ?

Das Naturschutzgebiet von Tingana, in der Nähe von Moyobamba. Wenn man mit dem Kanu durch den Urwald gleitet, nur von Tier- und Insektengeräuschen umgeben ist, vielleicht einen freien Affen sieht, dann ist das für mich einfach magisch.

 

 

Philippe ist viel unterwegs und in Kontakt mit der lokalen Bevölkerung in den Dörfern, mit denen wir zusammen arbeiten. Seine Aufgabe ist die Ausarbeitung und Durchführung der Gemeindeprojekte, aber auch ständig neue Orte für unsere Reisenden zu entdecken. Gleichzeitig kümmert er sich um den französischen Markt und er schreibt fast alle Artikel auf der Webseite. Falls mal kein französisch-sprachiger Reiseführer zur Verfügung steht, dann springt er ein und begleitet Kunden in der Region Amazonas.

Was ist Dein Lieblingsort in Nord-Peru ?

Mal von den faszinierenden prä-kolombianischen und prä-Inka Zivilisationen in Nord-Peru abgesehen, ist mein Lieblingsplatz das Dorf von Cuispes, der Ausgangspunkt für eine Wanderung zum Wasserfall von Yumbilla. Wandern durch den unberührten Wald, umgeben von Vögeln und Natur ist einzigartig.

 

Shirley Lopez, Phima VoyagesShirley Lopez hat das Phima Voyages Team im May 2016 erweitert. Shirley ist aus Chachapoyas, hat aber Übersetzung Englisch und Französisch in Lima studiert, wo sie 11 Jahre lang gewohnt hat und für grosse Unternehmen wie LATAM in Human Resources oder Marketing gearbetet hat.

Heute ist sie zurück in Chachapoyas, ihrer Heimatstadt, wo sie mit ihrer Familie und kleinen Tochter Sisa Maria wohnt. Shirley ist der Local Manager von Phima Voyages. Ihr gefällt die Arbeitsatmosphäre gut und die Tatsache, dass sie jeden Tag etwas neues lernt.

Was ist Dein Lieblingsort in Nord-Peru ?

Es gibt so viele schöne Orte in Nord-Peru, aber ich glaube, die Aguas Termales de Tocuya, in der Nähe von Rodriguez de Mendoza mag ich am liebsten. Schon allein die Strasse dorthin ist umwerfend und lässt einen atemlos.

 

 

PHima Voyages

Unser Operations Manager ist Carlo Magno. Er hat mehrere Jahre weltweit als Sicherheitsbeamter gearbeitet und dabei sein Interesse an der Tourismusbranche entdeckt ! Carlo ist ständig unterwegs, in Kontakt mit unseren lokalen Partner und auf dem laufenden, was die letzten Infos und Gerüchte angeht 🙂 Insofern ist er auch ein ausgezeichneter Reiseführer. Carlo arbeitet mit Phima Voyages, weil er die Philosophie des verantwortungsbewussten Tourismus unterstützt und das Leben unserer lokalen Partner verbessern möchte.

Was ist Dein Lieblingsort in Nord-Peru ?

Mein Lieblingsplatz in ganz Nord-Peru ist ganz einfach die archäologische Stätte von Kuelap, in meiner Region Amazonas.

 

Jhon Yelsin Garcia ist ein diplomierter Reiseführer aus Trujillo. Er  wollte Reiseführer werden, um zu reisen und Englisch zu sprechen. Schnell ist ihm klar geworden, dass es nicht nur ums Reisen, sondern auch darum geht, Menschen kennen zu lernen und mehr über sein eigenes Land und dessen Zivilisationen zu erfahren. Heute möchte er noch mehr von seinem Peru sehen und mit den örtlichen Gemeinden zusammen arbeiten.

Was ist Dein Lieblingsort in Nord-Peru ?

Ich habe Jugendliche im Sandboard-Fahren in Salaverry, in der Nähe von Trujillo, unterrichtet. Es ist ein wunderbarer Ort, um den Sonnenuntergang zu geniessen und die Sterne nachts anzusehen.

 

 

Marissa Cordova ist Phima Voyages’ Repräsentant in Lima. Theoretisch ist also Marissa Ihr erster Ansprechpartner, wenn Sie in Lima am Flughafen ankommen. Sie spricht Englisch und Französisch und wird Ihnen das historische Lima, sowie die Trendy-Viertel von Miraflores oder San Isidro zeigen. Oder vielleicht hätten Sie lieber einen authentischen Kochkurs in einer Familie ?

Was ist Dein Lieblingsort in Nord-Peru ?

Mir gefällt das Larco Museum sehr. Es ist ein bisschen ein Ort aus einer anderen Zeit mit seinem Garten und der Villa im Kolonial-Stil. Ausserdem ist es bekannt für seine Ausstellung der sagenhaften Keramik von Perus Prä-Inka-Kulturen.

 

 

 

Entdecken Sie die noch unbekannten Regionen im Norden von Peru, abseits vom Massentourismus und fahren Sie dann nach Hause mit Erinnerungen an Gespräche und Bekanntschaften, die für immer einen Unterschied machen. Wir von Phima Voyages sehen es als unsere Aufgabe an, Ihnen das andere Peru zu zeigen.