Archäologie Chiclayo – Chachapoyas – Cajamarca

Huaraz, Chavin de Huantar

Das Phima +

Archäologie Chiclayo – Chachapoyas – Cajamarca

10 Tage – 9 Nächte

Diese aussergewöhnliche Reise im Norden von Peru durchquert drei Regionen, die an archäologischen Stätten sehr viel zu bieten haben. Dazu kommen Ausflüge in die Natur und Begegnungen mit Einheimischen und Sie haben einen perfekten Einblick in das vergangene und heutige Nord-Peru. 

  • Ausgrabungsstätte Huaca Rajada
  • Besuch des Museums Tumbas Reales
  • Besichtigung der  Pyramiden und des Museums von Tucume
  • Ausritt nach Gocta
  • Wanderung zu den Sarcophagen von Karajia
  • City Tour Chachapoyas
  • Besuch des Dorfes von Huancas, bekannt für seine Töpfertradition
  • Besichtigung der befestigten Stadt von Kuélap, aus der Chachapoya Zivilisation
  • Wanderung zu den Mausoleen von Revash
  • Besuch des Museums von Leymebamba mit seinen 219 Mumien
  • Die kurvenreiche, aber wunderschöne Strasse von Leymebamba nach Celendin
  • Archäologische Stätte von Kuntur Wasi
  • Besuch der Granja Porcon, ein hervorragender Ort, um mehr über den ruralen Tourismus in Cajamarca kennen zu lernen
  • Archäologische Stätte des Aquäducs Cumbemayo
  • City Tour Cajamarca
  • Besuch des prä-inka Friedhofs Ventanillas de Otuzco

Reiseablauf

Archäologie Chiclayo – Chachapoyas – Cajamarca

10 Tage – 9 Nächte

Diese aussergewöhnliche Reise im Norden von Peru durchquert drei Regionen, die an archäologischen Stätten sehr viel zu bieten haben. Dazu kommen Ausflüge in die Natur und Begegnungen mit Einheimischen und Sie haben einen perfekten Einblick in das vergangene und heutige Nord-Peru.

TAG 1 – HUACA RAJADA / TUCUME / TUMBAS REALES

Ankunft am Flughafen von Chiclayo und Transfer zum Hotel. Nach dem Frühstück Ausflug zum archäologischen Ort Huaca Rajada, wo das Grab des Herrschers von Sipan gefunden wurde. Besichtigung des Museums.

Grab des Herrschers von Sipan, Nord Peru  Hôtel Los Horcones Tucume Nord Pérou

Danach Weiterfahrt zu den Pyramiden von Tucume. In diesem Tal gibt es 26 Pyramiden aus Adobe, die aus der Lambayeque Zeit stammen. Besichtigung des Museums. Nachdem wir auf den Cerro Purgatorio gewandert sind, bewundern wir die Aussicht auf das Tal und die Pyramiden. Jetzt geht’s zum Mittagessen (inbegriffen).

Nachmittags fahren wir weiter zum Museum Tumbas Reales des Herrschers von Sipan in Lambayeque, wo sich die sterblichen Überreste des Herrschers von Sipan befinden, sowie über 2 000 Schmuckstücke aus Gold, Silber und Kupfer, aber auch aus Stoffen und Federn.

Rückfahrt nach Chiclayo und ins Hotel.

 

TAG 2 – TRANSFER CHICLAYO – CHACHAPOYAS (460 km / 10 Stunden)

Nach dem Frühstück brechen wir nach Cocachimba, in der Region Amazonas auf. Mittagessen unterwegs in Form eines Box Lunch.

Übernachtung im 3-Sterne Hotel.

 

 

TAG 3 –  WASSERFÄLLE VON GOCTA 771 m hoch

Heute wandern wir (oder reiten wir) nach Gocta. Hin und zurück sind es 6 km, alles zusammen ca. fünf Stunden Wanderung.

Wanderung Gocta, Amazonas

Während unserer Wanderung beobachten wir die ländliche Umgebung, sehen Zuckerrohr und Kaffee-Anbau, aber auch die dichte Waldvegetation, typisch für den Nebelwald der Region und Heimat zu dem Kolibri Wundersylphe oder dem Gallito de las Rocas, dem Nationalvogel, Orchideen und Bromelien. Mittagessen inbegriffen.

Freies Abendessen.

Übernachtung.

 

TAG 4 – SARCOPHAGE VON KARAJIA / CITY TOUR CHACHAPOYAS / HUANCAS

Wir fahren früh los und dem Utcubamba-Tal entlang, bevor wir dann ca. zwei Stunden lang ansteigen. Wir erreichene das Dorf von Cruz Pata (2 700 Höhenmeter), von wo aus wir zwei Kilometer wandern, um die Sarcophage von Karajia zu sehen, diese Grabstatuen der Kultur Chachapoyas.

Detail eines sarcophages von Karajia, Amazonas.  Chachapoyas, Amazonas   Huancas, Chachapoyas

Nach der Besichtigung der Sarcophage fahren wir weiter nach Chachapoyas (2 335 Höhenmeter), wo wir ca. zwei Stunden später ankommen. Mittagessen (inbegriffen) und Stadt-Tour, angefangen am Plaza de Armas und der Fussgängerzone. Dann nehmen wir wieder das Auto und fahren nach Huancas, einem Dorf, das für seine Töpferware bekannt ist.

Von Huancas aus laufen wir einen Kilometer zum Aussichtspunkt des Canyons von Sonche, dem höchsten Canyon der Peruanischen Amazonia. 

Rückkehr nach Chachapoyas über den Aussichtspunkt von Luya Hurco, von wo aus wir eine tolle Aussicht über Chachapoyas und die umliegenden Berge haben.

Übernachtung.

 

TAG 5 – ARCHÄOLOGISCHER KOMPLEX VON KUELAP (Vor-Inca Kultur der Chachapoyas)

Heute geht’s von Chachapoyas zum archäologischen Ort von Kuelap. Nach einer Stunde Fahrt halten wir am Ort Macro an : Runde Konstruktionen aus Stein mit diamant-förmigen Verziehrungen aus Vor-Inka-Zeit. Dann geht es weiter, zwei Stunden lang bergauf.

Im Inneren eines Rundhauses Kuelap

In La Malca angekommen, lassen wir das Auto stehen und wandern zwei Kilometer bis nach Kuelap, gebaut ab ungefähr 400 Jahre nach JC. Die Besichtigung dauert ca. drei Stunden und wir lernen alles über den administrativen, militärischen und religiösen Charakter dieser befestigten Stadt und die Besonderheiten der fast 500 Rundhäuser auf einem Gelände von 6 ha auf 3 000 Höhenmetern.

Nach der Besichtigung, Mittagessen (inbegriffen) im Dorf von Maria, dann Rückkehr nach Chachapoyas und ins Hotel.

  

 

TAG 6 – TOURS MAUSOLEUM VON REVASH / MUSEUM VON LEYEMEBAMBA

Wir brechen wieder früh auf und fahren zwei Stunden bis zum Pueblo del Ingenio. Von dort aus wandern wir (oder reiten wir) ungefähr fünf Kilometer (zwei Stunden lang) auf einem abschüssigen Weg. Besichtigung der Mausoleen von Revash (2 600 Höhenmeter), Grabkonstruktionen, die an den Berghang gebaut sind und aussehen wie Häuser mit Satteldächern und zwischen ein und drei Stockwerken, dekoriert mit Symbolen im Flachrelief.

Mausoleen von Revash   mumie laguna de los condores, amazonas

Rückkehr zum Auto und Weiterfahrt nach Leymebamba, noch eine Autostunde. Nach dem Mittagessen (inbegriffen) in Leymebamba sind es nur noch 10 Minuten bis zum Museum Mallqui von Leymebamba, das 219 Mumien in hervorragendem Zustand beherbergt, sowie weitere Gegenstände der Chachapoya Kultur wie Stoffe, Töpferware und eine einzigartige Sammlung Peruanischer Quipus.

Rückkehr nach Leymebamba und Übernachtung im Hotel.

  

 

TAG 7 – TRANSFER CHACHAPOYAS – CAJAMARCA (260 km / 10 Stunden)

Heute verlassen wir Leymebamba und fahren bergan bis zum Gipfel Barro Negro, der sich auf 3 600 Höhenmeter befindet und von wo aus wir eine atemberaubende Aussicht auf das Maranon-Tal und die Bergkette der Anden haben. Danach geht es bergab ins Tal von Balsas mit seinen Obstbäumen wie Kokosnuss, Mango, Pflaume, aber auch Avokado und Cacao. Schliesslich geht es wieder bergauf bis zu 3 100 Höhenmeter und dann nach Celendin. Mittagessen Box Lunch und Weiterfahrt nach Cajamarca (2 800 Höhenmeter).

Übernachtung im Hotel.

    

 

TAG  8 – KUNTUR WASI / HUAMBOCANCHA / GRANJA PORCON

Heute besichtigen wir Huambocancha, bekannt für seine Granit- und Marmor-Bildhauer. Nach einer drei-stündigen Fahrt erreichen wir den archäologischen Ort von Kuntur Wasi, einer der am besten erhaltenen zeremoniellen Zentren der Prä-Inka-Zeit. Wir bewundern die verschiedenen Plattformen, auf denen man geschmiedete Goldstücke gefunden hat (wie Kronen, Nasenschmuck, Halsketten), die heute als die ältesten Südamerikas betrachtet werden und die man im Museum besichtigen kann.

Ausgrabungsstätte Cajamarca  Cultura Viva Camajara Nord Peru

Mittagessen (inbegriffen) und Weiterfahrt zur Granja Porcon : Der ideale Ort für ruralen Turismus, in der Natur gelegen und wo landwirtschaftliche Aktivitäten mit den Gemeindemitgliedern unternommen werden : Kühe halten, Bäume pflanzen, Land kultivieren. Dieses Projekt besteht seit 1988 und hat dazu geführt ein früher unwegsames Gebiet in ein hübsches Dorf, mit einem Pinienwald umgeben, zu verwandeln.

Rückfahrt nach Cajamarca und Übernachtung.

 

TAG 9 – CUMBEMAYO / CITY TOUR  CAJAMARCA / BAÑOS DEL INCA

Von Cajamarca aus fahren wir nach Cumbemayo. Auf dem Weg besichtigen wir den Aussichtspunkt Bellavista, den Prä-Inka-Tempel von Layson, den Altarraum, den Opferstein sowie den Steinewald. Dann erreichen wir den Kanal von Cumbemayo (das wichtigste Vor-Inka-Hydraulik-Werk seiner Zeit). Mittagessen (inbegriffen).

Reise nach Cajamarca, Nord Peru   Banos del Inca Cajamarca

Rückkehr nach Cajamarca und Stadtbesichtigung : Historisches Zentrum mit seinem Plaza de Armas, der Tempel von San Francisco, dem Heiligtum der Jungfrau der Dolores und den Aussichtspunkt von Santa Apolonia. Von dort aus können Sie die Thermalbäder des Incas besuchen und die Heilkräfte des Thermalwassers geniessen (bis zu 78° heiss) – nicht inbegriffen.

 

TAG 10 – VENTANILLAS DE OTUZCO / TRANSFER ZUM FLUGHAFEN

Nach dem Frühstück Fahrt zu den Ventanillas de Otuzco, einer der wichtigsten prä-inca Friedhöfe, der der Kultur Cajamarca zugeschrieben wird.

Transport zum Flughafen und Ende unserer Serviceleistungen.

Ausgrabungsstätte Cajamarca

Budget

Archäologie Chiclayo – Chachapoyas – Cajamarca

10 Tage – 9 Nächte

Preise 2017

preis-archaologie-chiclayo-cajamarca

Preis pro Person in US Dollar, im Doppelzimmer.

 

IM PROGRAMM BEINHALTET

  • Übernachtung mit Frühstück in komfortablen 3 Sterne Hotels
  • Alle Mahlzeiten wie im Programm beschrieben
  • Reisekühlbox mit Getränken, Snacks und Früchten
  • Aktivitäten und Ausflüge wie im Programm beschrieben
  • Privater Transfer wie im Programm beschrieben
  • Assistenz im Flughafen
  • Zweisprachiger Führer, englisch oder französisch
  • Eintritte in die verschiedenen Orte wie beschrieben im Programm

 

NICHT IM PROGRAMM INBEGRIFFEN

  • Internationale und nationale Flüge
  • Als Option ausgeschrieben Ausflüge
  • Versicherung
  • Nicht im Programm beschriebene Mahlzeiten
  • Alkoholische Getränke

 

 

Archäologie Chiclayo – Chachapoyas – Cajamarca
5 (100%) 1 vote



« | »