Sarcophage von Karajia

Beeindruckend für ihre Grösse !

Sarcophage von Karajia

Die Sarcophage von Karajia sind ein Ensemble von Sarcophagen, die aus Stroh und Schlamm gemäss der Beerdigungs-Tradition der Chachapoyas erbaut wurden und menschliche Züge sowie eine Höhe von 2,50 m haben.

Ein Beweis der Bestattungskunst der Chachapoya

Die Chachapoya hatten den Brauch, ihre Toten in menschenform-ähnlichen Sarcophagen zu beerdigen, was das erste Mal im “Mercuriana Peruano” in 1791 erwähnt wurde. Aber erst 1985 gelingt es der Expedition vom Peruanischen Archäologen Federico Kauffmann Doig, die Stätte von Karajia im Distrikt von Luya, in der Region von Amazonas, in Nord Peru zu lokalisieren. Heute sind die Sarcophage von Karajia die wichtigste bekannte Ansammlung von intakten Sarcophage.

Blick auf die Sarcophage von Karajia, Amazonas.   Sarcophage von Karajia, Amazonas

Die Sarcophage von Karajia sind einzigartig in ihrer Präsentation und ihrer Grösse, Kolosse bis zu 2,50 m hoch. Sie wurden in den Berg hinein plaziert, direkt am Abgrund und mit sehr schwierigem Zugang. Dies hat dazu geführt, dass sie von Plünderern verschont geblieben waren.

Die Chachapoya beerdigten ihre Toten immer in der Höhe, an unzugänglichen Orten. Ausserdem war es Brauch, Sie immer in Richtung Sonnenaufgang oder eines Dorfes, in der Nähe von Wasser zu bestatten. Dies trifft auf die Sarcophage von Karajia, auf die Mumien der Lagune der Kondoren und viele weitere Heilige Stätten der Chachapoya zu. Ihr Volk ging davon aus, dass die Toten über die Lebenden wachten.

Wer ist in den Sarcophagen von Karajia beerdigt ?

Nur sehr hohe Persönlichkeiten der Chachapoyas-Kultur hatten die Ehre in Sarcophagen beerdigt zu werden. Im Berg der Karajia können wir aber dennoch Sarcophagen der 1. Klasse sehen, die weltweit bekannten Sarcophage von Karajia, aber auch Sarcophage der 2. Klasse, kleiner und wesentlich weniger detailliert (auf dem Photo unten rechts). Die Experten glauben, dass einer der Sarcophagen von Karajia den Herrscher von Kuelap beeinhaltet.

Detail eines sarcophages von Karajia, Amazonas.   Sarcophage zweiter Klasse, Karajia

Man kann ebenfalls die verschiedenen Details der Sarcophage von Karajia sehen. Die Figuren, die einen Schädel auf dem Kopf haben, sind hochverdiente Krieger. Andere Merkmale zeigen darauf hin, dass einer der Toten in den Sarcophagen eine Frau war ! Diese Theorie ist hochinteressant, wenn nicht sogar revolutionär, wenn man davon ausgeht, dass nur die wichtigsten Persönlichkeiten der Kultur Chachapoyas einen Anspruch auf diese Art Beerdigung hatten.