Die Region Amazonas

und Hauptstadt Chachapoyas

Die Region Amazonas

Die Region Amazonas (nicht zu verwechseln mit der Amazonie, auf Höhe des Flusses Amazonas) befindet sich in den Anden im Norden von Peru, direkt an der Grenze zu Ecuador. Sie erstreckt sich zwischen 400 und 3 600 Höhenmetern und hat dadurch eine grosse Vielfalt an Tier- und Pflanzenwelt zu bieten.

Amazonas ist weit von Lima entfernt, aber im touristischen Aufschwung. Hier können Sie die Region erkunden und sich einzigartig fühlen, von den einheimischen Führern lernen und mit den Dorfbewohnern Freundschaft schliessen.

Was bietet die Region Amazonas ?

Besichtigen Sie Chachapoyas

Die Hauptstadt der Region Amazonas, Chachapoyas, befindet sich auf 2 335 m Höhe über dem Meeresspiegel und ist eine exzellente Ausgangsbasis, um die archäologischen Schätze der Region zu erkunden. Es ist eine kleine charmante Stadt, sehr ruhig und sehr sicher. Sie können den Plaza de Armas besichtigen, in der Fussgängerzone schlendern, die weissen Kolonialhäuser mit ihren Holzbalkonen bewundern. Und wenn Sie mehr Zeit haben, machen Sie Ausflüge in die Umgebung.
Reise in den Norden von Peru, Region Amazonas

Entdecken Sie Ausgrabungsstätten, Ruinen und Museen

In der Region Amazonas finden Sie unzählige Prä-Inka Stätten.

Festung von Kuelap

Von hier aus können Sie die Ruinen von Kuelap (die übrigens noch älter sind als der Machu Picchu) mit einer Tagestour besichtigen. Vergessen Sie nicht, Sonnenschutz und Hut, sowie Regenkleidung mitzunehmen. Auf 3 000 m Höhe muss man für alles gerüstet sein !

Chachapoyas, Reise nach Nord-Peru

Sarcophage von Karajia

Die Sarcophage von Karajia befinden sich im Distrikt von Lamud und sind ein weiteres Zeugnis der Chachapoya-Zivilisation in der Region Amazonas.

Museum von Leymebamba

Das Museum von Leymebamba mit seinen 219 Mumien und einer einzigartigen Quipus-Ausstellung ist das einzige Museum, das mehr über die Chachapoyas-Krieger erklärt. Die Mumien wurden am Mausoleum der Lagune der Kondoren geborgen.

Mumien museum von Leymebamba Amazonas Nord Peru

Mausoleum von Revash

A propos Mausoleum. Wesentlich zugänglicher ist das Mausoleum von Revash, das “Dorf der Toten”. Diese können Sie auch mit einer Tagestour, verbunden mit dem Museum in Leymebamba besichtigen.

Ansonsten gibt es noch viele weitere einzigartige Orte und Naturwunder. Lassen Sie sich einfach Zeit !

Auf Du und Du mit der Natur

Was die Region Amazonas an Natur zu bieten hat, ist ebenfalls einzigartig.

Wassefall von Gocta

Hier finden Sie den Wasserfall von Gocta (unter den 10 höchsten Wasserfälle der Welt), der 2006 vom Deutschen Stefan Ziemendorff “entdeckt” und vermessen wurde. 771 m in nur zwei spektakulären Fällen !

Gocta, Region Amazonas

Wasserfall von Yumbilla

Nur eine Autostunde von Gocta entfernt befindet sich der Wasserfall von Yumbilla, diesmal 895 m in drei Fällen. Eine Wanderung durch üppigen Wald in Harmonie mit der Natur, wie wär’s damit ?Was für eine Aussicht !

Lagunen

Lagunen gibt es überall in der Region Amazonas. Einfach zugängliche, wie die Lagune von Pomacochas. Aber auch Lagunen, die man sich erkämpfen muss, wie die Lagune der Kondoren (nur mit einem 3-tägigen Trekkin zu erreichen – 1 Tag 10 Stunden hinwandern, 1 Tag an der Lagune und 1 Tag zurückwandern).

Lagune der Kondoren Amazonas.

Für Vogelliebhaber: Nur hier in Amazonas können Sie den berühmten Kolibri Cola de Espatula antreffen, den Kolibri mit dem zwei-geteilten Schwanz und “Spachteln” am Ende. Ein weiterer interessanter Vogel ist der Gallito de las Rocas, rot mit einem Hahnenkamm.

         Spaltenschwanz-Kolibri Amazonas, Perou.