Entdecken Sie den Norden von Peru

réplica art Mochica

Entdecken Sie Nord-Peru

Reisen im Norden von Peru ist bisher wesentlich weniger populär als in den Süden. Aber die touristische Entwicklung ist im Gange. Reisen Sie jetzt nach Nord-Peru.

Dort werden Sie in direktem Kontakt mit einer noch unberührten Natur sein. Sie entdecken Ausgrabungsstätten, die älter als die Inka-Kultur sind. Lernen Sie auch die herzlichen Einwohner der nördlichen Regionen kennen !

Wir wollen Ihnen hier die Regionen im Norden von Peru etwas näher zu bringen. Da Peru ein riesengrosses Land ist – fast vier Mal so gross wie Deutschland – ist es wichtig, die verschiedenen Regionen zu kennen. Die Klimazonen sind in der Tat sehr unterschiedlich.

 

Der Blog-Teil von Phima Voyages ist eine wahre Goldmine an Informationen und Orten, die es im Norden von Peru zu besichtigen gibt. Um keinen Artikel zu verpassen und um unseren gratis Reise-Führer über die 10 wichtigsten Sehenswürdigkeiten im Norden von Peru zu bekommen, bitte einfach hier klicken. 

 

Pérou Phima Voyages

Nordküste Perus : Tumbes, Piura, Lambayeque et La Libertad

Die Regionen von Tumbes und Piura eignen sich hervorragend für einen Strandaufenthalt im Norden von Peru. Das Wasser des Pazifischen Ozeans hier ist warm und auch die Surfer unter Ihnen können sich hier sehr wohlfühlen.

Danach kommen die Regionen von Lambayeque und La Libertad. Beide Regionen sind bekannt für ihre archäologischen Schätze und Natur-Reservate.

Trujillo, die Hauptstadt von La Libertad lädt zum Shopping und Flanieren ein. Huanchaco oder Pimentel, zwei Fischerdörfer direkt am Meer, sind ideal für einen Relax-Urlaub.

Pyramide de Tucume, Nord du Pérou

Was man alles hier machen kann ?

Archäologie

Die Königreiche der Zivilisation Moche (spricht sich Mo-tsche aus) und der Zivilisation Chimu haben vielzählige Ruinen und Mysterien hinterlassen. Es gibt noch viel über diese Kulturen zu erforschen. Die Museen an der Nordküste Perus sind hochmodern. Das Museum von Tumbas Reales in Chiclayo zählt zu einem der besten in Peru !

Zwischen Trujillo und Chiclayo werden Sie diese uns noch unbekannte Prä-Inka Geschichte von Peru entdecken. Diese Kulturen haben ab 100 nach Jesus Christus in diesen Regionen gelebt und geherrscht. Sie hinterlassen beeindruckende Schätze, die Sie heute, begleitet von Ihrem Reiseführer entdecken können.

In den Regionen von Lambayeque und La Libertad finden sich folgende berühmte Stätten :

Côte nord du Pérou, CHan Chan

Erfahrungen und Begegnungen

Unsere Reisen beinhalten Erfahrungen und Begegnungen mit den Einheimischen an der Küste von Nordperu. Wie wär’s mit einem Kochkurs ? Lernen Sie, wie man Brot aus Maismehl oder auch aus Süsskartoffeln herstellt. Sie sind eher künstlerisch veranlagt ? Malen Sie mit traditionnellen Motiven. Oder lieber etwas Konkretes ? Bauen Sie wie früher mit Bambus und Erd-Ziegeln. Die Möglichkeiten sind immens, genauso wie Peru.

expérience cours de cuisine nord du pérou

Am Strand

Die Nordküste verfügt über sehr schöne Strände. Für Liebhaber grosser Wellen wird empfohlen, weiter Richtung Norden zu fahren. Je näher Sie an Ecuador sind, um so grösser sind die Wellen. Surfen, am Strand spazieren gehen, Schwimmen oder einfach nichts tun – Sie entscheiden !

Voyage au nord du Pérou, côte nord du Pérou

Beste Reisezeit

Die Regionen an der Küste im Norden von Peru haben ein trockenes und warmes Klima. Die Temperaturen im Sommer – von Dezember bis April – reichen von

  • 25°C bis 35°C tagsüber
  • und von 18°C bis 23°C in der Nacht

Die Regenzeit liegt ebenfalls im Sommer, aber es regnet nur ganz wenig. Den Rest des Jahres über ist es trocken und die Temperaturen reichen von

  • 22°C bis 30°C tagsüber
  • und von 14°C bis 18°C in der Nacht

Kurz gesagt, es gibt keine “Beste Reisezeit” für die Küste im Norden von Peru, ausser wenn es Ihnen im Peru-Sommer (von Dezember bis April) zu heiss wäre.

plage nord du pérou mois de voyage

Die Anden in Nord-Peru

Anliegend an die Regionen von Lambayeque und La Libertad, ist Cajamarca. Weitere historische und archäologische Orte warten hier auf Sie. In Cajamarca haben die Spanier Atahualpa getötet, den letzten Herrscher der Inka. Zuerst haben Sie ein Lösegeld gefordert. Dieses haben die Inkas in Gold und Silber bezahlt. Trotzdem haben die Spanier Atahualpa umgebracht.

Nun kommen wir in die Region Amazonas, angrenzend and Ecuador, im Inneren des Landes. Diese Region, hauptsächlich in den Anden gelegen, enthält Entdeckungen für jeden Geschmack. Gelegen zwischen 400 und 3 600 m hat diese Region eine aussergewöhnlich reiche Fauna und Flora.

kuelap site archeologique

Was macht man in der Region Amazonas ?

Chachapoyas entdecken

Die Hauptstadt der Region, die Stadt Chachapoyas befindet sich auf 2 335 m Höhe über dem Meeresspiegel. Sie ist der perfekte Ausgangspunkt für Erkundungsausflüge in die Region. Chachapoyas ist eine angenehme Stadt mit Kolonialcharme, sehr ruhig und sicher.

Unser Komplett-Guide für Chachapoyas

Plaza de Armas Chachapoyas région Amazonas

Archäologische Stätten besuchen

In dieser Region befinden sich die Ruinen der befestigten Stadt von Kuelap – die wesentlich älter sind als der Machu Picchu – und die faszinierenden Sarcophage von Karajia. Ausserdem absolut sehenswert sind

Kuelap, Chachapoyas région Amazonas

Natur entdecken

Auch naturmässig ist die Region Amazonas unschlagbar. Hier finden Sie :

  • den Wasserfall von Gocta, einer der höchsten der Welt
  • die Lagunen von Huamanpata oder der Kondoren (diese ist allerdings schwierig zu erreichen)

Vogelliebhaber können hier – und nur hier ! – den berühmten Kolibri Wundersülfe sehen, dieser Kolibri, der einen zwei-geteilten Schwanz mit “Spateln” an jedem Ende hat. Ein weiterer interessanter Vogel : der Gallito de las Rocas, ein roter Vogel mit einem Hahnenkamm.

Gocta, Cocachimba région Amazonas

Beste Reisezeit

Die Region Amazonas hat hauptsächlich zwei Jahreszeiten :

  • Regenzeit zwischen November / Dezember und April
  • und Trockenzeit zwischen Mai und Oktober

Die beste Reisezeit ist also im Sommer unserer Hemisphäre. Die Strassen sind dann hier in Amazonas geräumt und der Himmel zeigt sich von seiner besten Seite : strahlend blau ! Trotzdem ist es wichtig, warme Kleidung mitzubringen. Vergessen Sie nicht, eine Strickjacke und eine Windjacke für den Abend oder für Momente, an denen sich die Sonne versteckt. Tagsüber ist es angenehm warm, man muss sich sogar vor Sonnenbränden in acht nehmen, aber nachts kühlt es bedenklich ab. Die Häuser und Hotels in Amazonas haben keine Heizung, deswegen empfehlen wir für Verfrorene eine Wärmflasche im Gepäck ?

Canon del Sonche, Huancas, Amazonas. mois de voyage

San Martin : Amazonia im Norden von Peru

Die Region von San Martin gibt bereits einen Einblick in den Amazonia-Dschungel. Eine Kanu-Fahrt auf dem Fluss versetzt Sie in eine andere Welt, die Natur-Reservate zeigen Affen, Vögelarten, Insekten und Schmetterlinge aller Farben, Sie können alles über die Kakao-Produktion lernen oder Quechua-Stämme kennenlernen, die noch ihre Traditionen beibehalten.

Tingana réserve naturelle San Martin, Nord du Pérou

Beste Reisezeit

Im östlichen Teil der Region von San Martin, in Tarapoto, ist das Klima tropisch, also heiss und schwül. In dieser Region ist es wichtig, zwischen der eigentlichen Regenzeit (von November bis März) und dem Rest des Jahres zu unterscheiden. Hier regnet es nämlich dans ganze Jahr, nur eben nicht so viel wie in der Regenzeit !

Die beste Reisezeit für San Martin ist also das ganze Jahr. Die Natur zeigt sich immer von ihrer besten Seite und der Dschungel lebt.

Plaza de Armas, Moyobamba Nord-Peru

Lesen Sie auch

  • Wasserfall von Gocta, einer der höchsten der Welt

 

  • Sonnen- und Mondtempel
  • Die Pyramiden von Tucume

 

Entdecken Sie den Norden von Peru
5 (100%) 1 vote

«

Comments

  1. Mario Heßler
    March 25th

    Zu den touristen Zielen in Nordperu gehören weiterhin Iquitos (im Regenwald am Rio Maranon), die Cordillera blanca ( mit dem höchsten Berg Perus, der Huscaran) und die Cordillera negra

  2. Martina
    March 25th

    Stimmt absolut. Ich werde es in den Artikel mit aufnehmen. Vielen Dank !

  3. Tabitha
    April 2nd

    Das ist doch sofort ein Grund noch mal nach Peru zu fahren. Der Norden ist ja unglaublich vielseitig. Bisher war ich in Lima, Cusco und bin den Inka-Trail gelaufen. Das nächste Mal wäre der Norden wirklich eine gute Option.

  4. Martina
    April 2nd

    Ja, wenn Du schon im Süden warst, oder eine Alternative zu der mehr besichtigten Südroute suchst, dann ist der Norden fantastisch !!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Copyrighted Image