Beste Reisezeit

Für welche Region

Überblick der besten Reisezeiten in die verschiedenen Regionen in Nord-Peru

Peru ist ein grosses Land, zweimal so gross wie Deutschland, mit sehr verschiedenen Klimazonen. Deswegen ist es sehr wichtig, die beste Reisezeit zu kennen. Man muss wissen, wohin man reist und wie das Wetter dort in dieser Saison ist.

Untenstehend versuchen wir, einen Überblick über die verschiedenen Regionen und Klimazonen zu schaffen, damit Sie Ihre Reise in den Norden von Peru gut planen können.

Küste im Norden von Peru

Die Regionen an der Küste im Norden von Peru (Tumbes, Piura, Lambayeque und La Libertad) haben ein trockenes und warmes Klima.

Im Sommer erreichen die Temperaturen (hier von Dezember bis April) zwischen 25 und 35°C tagsüber und zwischen 18 und 23°C nachts. Die Regenzeit ist ebenfalls im Sommer, d.h. zur gleichen Zeit, aber es regnet an der Küste so gut wie nicht. Während der anderen Monate im Jahr ist es trocken mit Temperaturen zwischen 22 und 30°C tagsüber und 14 bis 18°C nachts.

Kurz gesagt, es gibt keine “Beste Reisezeit” für die Küste im Norden von Peru, ausser wenn es Ihnen im Peru-Sommer (von Dezember bis April) zu heiss wäre.

plage nord du pérou

Region Amazonas

Die Region Amazonas hat hauptsächlich zwei Jahreszeiten : Regenzeit zwischen November / Dezember und April und die Trocken- (oder trockenere) Zeit zwischen Mai und Oktober.

Die beste Reisezeit ist also im Sommer unserer Hemisphäre. Die Strassen sind dann hier in Amazonas geräumt und der Himmel zeigt sich von seiner besten Seite : strahlend blau ! Trotzdem ist es wichtig, warme Kleidung mitzubringen. Vergessen Sie nicht, eine Strickjacke und eine Windjacke für den Abend oder für Momente, an denen sich die Sonne versteckt. Tagsüber ist es angenehm warm, man muss sich sogar vor Sonnenbränden in acht nehmen, aber nachts kühlt es bedenklich ab. Die Häuser und Hotels in Amazonas haben keine Heizung, deswegen empfehlen wir für Verfrorene eine Wärmflasche im Gepäck 🙂

Reisen nach Chachapoyas während der Regenzeit sind mit Vorsicht zu geniessen. Die drei Strassen, die nach Chachapoyas führen (von Tarapoto, Trujillo und Chiclayo) sind zwar geteerte Bergstrassen, aber mit den zum Teil sehr starken Regenfällen gibt es regelmässig Erdrutsche, die die Strasse dann für mehrere Tage unpassierbar machen. Wenn Sie nur über wenige Tage Reisezeit verfügen, kann dies Ihre Reise etwas durcheinander bringen. Die beste Möglichkeit, in der Regenzeit nach Chachapoyas zu reisen, ist über Tarapoto.

 Canon del Sonche, Huancas, Amazonas.

San Martin (Tropische Zone)

Im östlichen Teil der Region von San Martin, in Tarapoto, ist das Klima tropisch, also heiss und schwül. In dieser Region ist es wichtig, zwischen der eigentlichen Regenzeit (von November bis März) und dem Rest des Jahres zu unterscheiden. Hier regnet es nämlich dans ganze Jahr, nur eben nicht so viel wie in der Regenzeit !

Die beste Reisezeit für San Martin ist also das ganze Jahr. Die Natur zeigt sich immer von ihrer besten Seite und der Dschungel lebt.

Plaza de Armas, Moyobamba Nord du Pérou, Beste Reisezeit