Neue Erfahrungen und Geschmacksrichtungen im Batan del Tayta

Neue Erfahrungen und Geschmacksrichtungen im Batan del Tayta

Das Batan del Tayta ist das beliebteste Restaurant in Chachapoyas. Wir waren bereits einige Male dort zum Essen, aber dieses Mal haben wir wirklich alle verschiedenen Geschmacksrichtungen probieren können! Der Anlass war der Geburtstag meiner Schwiegermutter (die Schwiegereltern sind für 2Wochen in unsere schöne Region Amazonas in Nord-Peru gereist).

Ambiance bar Batan del Tayta

Das Batan del Tayta befindet sich nur zwei Schritte von der Fußgängerzone Jr. Amazonas in Chachapoyas, um genau zu sein Jr. La Merced 604. Der junge Chef, David Sancon, bietet ein kreatives und regionales Menü und arbeitet mit lokalen Produkten.

Der Blog-Teil von Phima Voyages ist eine wahre Goldmine an Informationen und Orten, die es im Norden von Peru zu besichtigen gibt. Um keinen Artikel zu verpassen und um unseren gratis Reise-Führer über die 10 wichtigsten Sehenswürdigkeiten im Norden von Peru zu bekommen, bitte einfach hier klicken. 

Also, warum ist das Batan del Tayta so bekannt?

1. Als aller erstes für seine originelle Dekoration

Es gibt zwei Eintrittsmöglichkeiten: Direkt vor dem Restaurant oder durch die Lounge-Bar auf der Seite. In der ziemlich kleinen Bar gibt es zwei Tische und gemütliche Sofas. Das Ambiente ist gemütlich, das Licht ist diskret und die Musik aus den 80er Jahren ist einladend.

  Restaurant Chachapoyas; Batan del Tayta

Auf der Seite des Restaurants ist es eine Überraschung! Um den Raum herum befinden sich Tische für zwei Personen, etwas versteckt hinter “Dächern von runden Häusern im Stil von Kuelap”. Auf einer Seite gibt es einen Tisch für sechs (dort sitzen wir heute). Die Stühle an den Kopfseiten erinnern uns an “Biene Maya” auf ihrem Blatt sitzend (siehe Bild).

Es gibt viel Holz in diesem Restaurant, die Lampen sind hinter einer Dekoration versteckt, die wieder einmal an die Dächer der Häuser von Kuelap erinnern. Auf der Lehne der Stühle sind Schaffelle, um Sie warm zu halten.

2. Danach für die erfinderische, regionale Karte

David Sancon, der junge Chef ist aus der Region Amazonas, genauer gesagt aus Lamud und möchte Sie die regionalen Produkte kosten lassen. Deswegen werden Sie Cecinas (getrocknetes Fleisch) de res oder de chancho (aus Rind oder aus Schwein), Tacu (regionale Spezialität mit Reis), Salate, Ente und zahlreiche andere regionale Gerichte auf der Speisekarte finden.

Plat de 3 cecinas, Amazonas

Die Gerichte werden auf total neuartigen Tellern angerichtet, wie große flache Steine, Schleifsteine oder auf einem Holzbrett. Sie hängen an einer Wäscheleine mit Wäscheklammern (so wie die Meerschweinchen hier oben).

  Cochon d'Inde, Amazonas

Cocktail-mässig haben Sie selbstverständlich den Pisco Sour, aber auch einen originellen Cocktail aus Ameisen. Der Cocktail besteht aus Rum, in dem die Ameisen eingewicht werden und danach mit Schokolade, Zimt und Zucker vermischt werden. Es ist überraschend, aber sehr angenehm zu trinken. Man kann die Riesenameisen, die Dekoration sind, essen, aber das ist dann doch etwas eigenartig!

   Cocktail régional

3. Für die Freundlichkeit des Besitzers

Wie bereits oben erwähnt ist David Sancon ein junger Chef aus der Region. Er ist an allen Fronten. Empfang der Gäste, Gestaltung von neuen Rezepten und Ausbildung der Küchenmitarbeiter. Wenn er im Speiseraum durchläuft, hat er immer ein nettes Wort für seine Kunden.

 

Fazit !

Ich denke, Sie verstehen, was ich meine. Das Batan del Tayta ist eine exzellente Adresse in Chachapoyas. Während Ihrer Reise in Nord-Peru müssen Sie unbedingt dort einen Stopp machen. Das Restaurant ist übrigens mittags und abends geöffnet.

Neue Erfahrungen und Geschmacksrichtungen im Batan del Tayta
Noter cet article

«

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *